Bankdrücken

Die Maxime über bankdrücken: 3 große Wahrheiten eines Selbstversuchs

Zu meinem Bedauern nimmt die Krankheit von Diabetes konstant zu. Ständig mehr Leute klagen über zu hohe Zuckerwerte und sind erst einmal über die Krankheitserkennung verunsichert. Auf diese Weise war es ebenfalls bei meiner Wenigkeit. Meine Blutzuckerwerte waren weit gravierender, als ein Blutzuckerspiegel wirklich sein sollte. Mein Doktor empfohl mir wie erwartet zu einer Lebensumstellung.
Die Gewohnheiten sollten geeignet geändert werden und ich solle bewusster auf mich achten. Erst einmal hielt ich den Vortrag für übersteigert und überhörte jene weiseen Worte. Was konnte ich schon mit einem empfohlenen Blutzuckertagebuch herbeiführen? Ohnehin bin ich in keinster Weise der disziplinierteste Typ und konstante Vermerke sind mit Bestimmtheit nicht meine Stärke.

Sicherlich bin ich darüber im Bilde, dass es mittlerweile zahlreiche Messgeräte und Apps gibt. Solche sollen in diesem Fall beisteuern, dass jemand den bankdrücken auf Standardwerte setzen kann. Gleichwohl auch technische Vorrichtungen lehnte ich kürzlich noch ab. Doch dermaßen viel bereits vorweg: Ein Umlernen hat sich bezahlt gemacht und ich bin für diesen entscheidenden Schritt erkenntlich.

Zyklisches bankdrücken messen gehört zum gewöhnlichen Alltag

So knifflig, wie sich einige ein Blutzuckermessgerät vorstellen, ist es wirklich nicht. Gewiss, kein Meister ist vom Himmel gefallen. Aber dank des aktuellen Progress wird es den Betroffenen viel einfacher gestaltet. Ich habe akzeptiert, dass man das Karma akzeptieren muss und einen idealen Umgang aufspüren muss.

Eine Tabelle des Blutzuckerwerts schafft bereits Überblick. Dadrin werden die Werte des Blutzuckers bildhaft visualisiert und einer vergleicht die zu hohen oder auch zu niedrigen Werte. Ebendiese Angaben können selbstverständlich auch variieren.
Zu Anfang war dies bei mir eingetreten. Die Ernährungsweise, bewegungsgewohnheiten oder Belastung spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle.
Seitdem habe ich mich an das kontinuierliche Kontrollieren meiner Blutzuckerwerte angepasst. Das geht schnell und ist ebenso auf keinen Fall kompliziert. Selbst auf Ausflügen oder unterwegs meistere ich jetzt die Begebenheiten wohl.

Den Zuckerspiegel zu mindern ist relevant

Ich bestimme meine Blutzuckerwerte vor dem Speisen und nach dem Dinieren. Diese Beharrlichkeit ist zwingend zwingend. Ein Fehlverhalten kann bekanntermaßen tragische Wirkungen auf das eigene Befinden haben. Messe ich den bankdrücken ohne etwas gegessen oder getrunken zu haben, so sind die Blutzuckerwerte naturgemäß viel kleiner als nach dem Speisen.
Jene Normalwerte des Blutzuckerspiegels befinden sich dabei zwischen 60 und 100 mg/dl vor dem Dinieren. Nach dem Tafeln hat der Zuckerspiegel die Normwerte von annähernd 90 bis 140 mg/dl. Somit steigt der bankdrücken nach dem Dinieren demzufolge bei jedem Individuum an. Doch meine Werte des Blutzuckers sind wesentlich erhöhter und infolgedessen ist die stetige Inspektion unentbehrlich.

Zeitweilige und beständige Blutzuckerwerte

Solange wie die Diabetes entdeckt wird, zieht der Arzt die vorübergehenden und genauso die dauernden Blutzuckerwerte herbei. Somit ergibt sich ein komplexes Abbild und der Betroffene erfährt konkrete Informationen zur notwendigen Behandlung und der Anwendungen.

Die Vorteile von Smartphone Applikationen und Messvorrichtungen

Momentan führe ich exemplarisch ein Tagebuch für Blutzuckerwerte. Ich bin zur Erkenntnis gelangt, dass sich die Anstrengung sehr wohl rechnet. So sehe ich jeden Tag bereinigt dargestellt und kann bewusster stellung beziehen. Obgleich ich eigentlich nicht von der neuartigen technischen Fortentwicklung bebeistert bin, habe ich inzwischen die Apps für mich aufgespürt.
Diese assistieren mir ganz komfortabel, meinen Zuckerspiegel zu kennen und demgemäß den Blutzuckerspiegel heruntersetzen zu können. Seither erreicht der Blutzuckerspiegel die Normalwerte viel schneller und für mich komfortabler.

Mein Gerät zur Messung des Blutzuckers ist gleichermaßen zum konstanten Gefährten geworden. Die aktuellen Geräte sind keinesfalls mehr mit Fabrikaten der Vergangenheit zu vergleichen. Die Messgeräte sind wesentlich praktischer und handlicher und dadurch komplett leicht zu transportieren. Das bankdrücken messen ist dieser Tage keine unüberwindliche Behinderung mehr.
Weil ich zuerst meine Blutzuckerwerte in keiner Weise ernst nahm und die Tabelle des Blutzuckerwerts als belanglos umging, ist mir gegenwärtig die Wichtigkeit bewusst geworden.

Resümee: Blutzuckerwerte bestimmen mein Wohlfühlen

Auch wenn mein Blutzuckerspiegel die Normwerte von allein keinesfalls erreicht, kann ich mit zweckmäßigen Hilfsmitteln indessen ein wirklich entspanntes Leben fortführen. Ich habe nahezu keine Einschränkungen mehr und durchlebe meine Aktivitäten abschließend wiederholt viel lebendiger. Ich bin zu den Erkenntnissen gekommen, dass:

  • – das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels und eine Tabelle des Blutzuckerwerts zwingend wichtig sind
  • – mir mein Tagebuch für Blutzuckerwerte hilft
  • – und dass ich auf Smartphone Applikationen zu dem Blutzuckerspiegel bestimmen vertrauen kann

Der bankdrücken gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.